Zahngold Wert

Sie haben zuhause noch altes Zahngold rumliegen oder Ihr Zahnarzt hat Ihnen gerade eine neue Prothese, Krone oder Zahnfüllung angefertigt und nun möchten Sie das ersetzte Zahngold gerne zu Geld machen? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, denn der Zahngoldpreis, der in direkter Abhängigkeit zum aktuellen Goldwert steht, ist hoch wie nie! Gerade bei steigenden Zahnarztkosten und sinkenden Kostenerstattungen durch die gesetzlichen Krankenkassen macht es daher Sinn, sich die alten Materialien vom Zahnarzt aushändigen zu lassen, in Bargeld zu verwandeln und den Erlös den aktuellen Zahnarztkosten, bzw. den aktuellen Materialkosten beizusteuern.

Wo kann ich mein Zahngold gewinnbringend verkaufen?

Grundsätzlich sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie Ihr Zahngold lieber in einer Zahngold Ankauf Stelle vor Ort, beispielsweise in Köln, Hamburg, Berlin, München, Kiel oder einer anderen Stadt veräußern möchten oder ob Sie Ihr Zahngold über eine Zahngold Ankaufstelle im Internet verkaufen möchten. Letzteres hat den Vorteil, das dies ebenso bequem wie einfach umzusetzen ist, denn Sie werden quasi Schritt für Schritt durch den Zahngold Wertbestimmungsprozess bis zum Zahngold Verkauf geführt und außerdem hat es den entscheidenden Vorteil, dass Sie im Internet in der Regel einen bis zu 20% höheren Verkaufswert erzielen, als in den Zahngold Verkaufs Stellen vor Ort.

Welchen Wert hat mein Zahngold?

Der individuelle Zahngold Wert Ihres Zahngoldes ist dabei abhängig von verschiedenen Faktoren:

  1. Der Zahngold Wert hängt in erster Linie vom Gewicht ab, was sich natürlich auf den tatsächlichen Goldanteil bezieht, denn dieser kann je nach Legierung stark schwanken. Daher ist eine genaue Zahngold Bestimmung unabdingbar, um den tatsächlichen Zahngoldanteil zu beziffern und diesem entsprechend den aktuellen Zahngold Tagespreis zu ermitteln.
  2. Von der Zusammensetzung der verwendeten Dentallegierungen. Hierbei unterscheidet man gelbes Zahngold, weißes Zahngold und Dental-Stahl. Das gelbe Zahngold besitzt dabei den höchsten Wert. Der Zahngoldanteil schwankt hier in der Regel zwischen 50% und 90% und auch die restlichen Bestandteile lassen sich einem gewissen Wertanteil zuordnen. Meist bestehen setzen sich die weiteren Bestandteile aus Palladium (0% – 20%), Platin (0% – 12%), Silber (1% – 30%) und einem geringen Teil an wertlosen Beimischungen zusammen. Beim weißen oder silberfarbenen Zahngold fällt dieser nicht mehr ganz so hoch aus und beim Dental-Stahl lohnt sich der Ankauf und Verkauf, aufgrund des geringen Zahngold Anteils, in der Regel erst ab einem Gesamtgewicht von einem Kilogramm.